Bild

Was gut ist, soll kosten, was es wert ist

Ländliche Regionen wie unsere waren schon immer von großer Bedeutung. Und sie bleiben es. Genau genommen machen sie knapp 90 Prozent der Fläche Deutschlands aus. Die Dörfer und kleinen Städte sind ein wichtiger Zukunftsraum auf dem Land und Heimat für 47 Millionen Menschen, das ist über die Hälfte der deutschen Bevölkerung. Dazu boomt die Wirtschaft: Mehr als 60 Prozent der Wirtschaftsleistung in Deutschland wird im ländlichen Raum erbracht, mehr als die Hälfte der rund 3,5 Millionen Wirtschaftsbetriebe und zwei Drittel der Arbeitsplätze befinden sich ebenfalls dort. Ich finde, die Zahlen zeigen ein Mal mehr: Politik muss den ländlichen Raum sehr genau auf dem Radar haben. Auch deshalb habe ich mich sehr gefreut, dass es nun endlich geklappt hat und Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt bei uns war,

Vor knapp 200 Zuhörern ging es auf dem Hof von Gastgeber Johannes Vahle in Wewer um die Agrarstrukturpolitik in Europa. um konkrete Probleme der anwesenden Landwirte, um Tierwohl, Nachhaltigkeit und Verbraucherwünsche.

Dabei hat Christian Schmidt besonders auch noch einmal auf die Preise landwirtschaftlicher Produkte hingewiesen. Sein Fazit war: Was gut ist, soll kosten, was es wert ist. Das teile ich uneingeschränkt.