• Schützen im Glück readmore

    Schützen im Glück

    17.000 Schützen zählt der Schützen-Bezirksverband Paderborner Land. In der Mehrzweckhalle in Dahl habe ich über den demografischen Wandel gesprochen. Bundesweit steuern wir auf große Probleme zu. Vor etwa 450 heimischen Schützen habe ich aber zu mehr Gelassenheit aufgerufen. Paderborn wird bis 2030 wachsen.
  • Preis der Generationengerechtigkeit readmore

    Preis der Generationengerechtigkeit

    Am vergangenen Freitag war ich zu Gast bei der Jahrestagung des Verbands "Die Jungen Unternehmer" (BJU) und durfte dort den Preis der Generationengerechtigkeit in Empfang nehmen. Für diese Ehre möchte ich mich herzlich bedanken.
  • Altersvorsorge muss Thema für Junge werden readmore

    Altersvorsorge muss Thema für Junge werden

    Die gesetzliche Rente ist seit der Einführung der dynamischen Rente 1957 für den Großteil der Bevölkerung die wichtigste Säule der Altersversorgung. Doch der demografische Wandel erhöht den Reformdruck, denn er verändert das Verhältnis von Eintragszahlern und Leistungsempfängern.
  • "Gewählt wird, wer teure Bonbons verteilt!" readmore

    "Gewählt wird, wer teure Bonbons verteilt!"

    Wir leben in unserem Land seit Jahren über unsere Verhältnisse. Das hat vor allem drei Ursachen: 1. Wir Politiker sind nicht haftbar mit unserer Entscheidung. 2. Die Politik ist von einer Schizophrenie geprägt. Jeder will den Schuldenabbau, fast alle rennen aber aus dem Raum, wenn es an das eigene Portemonnaie geht. 3. Jeder ist für soziale Gerechtigkeit, niemand fragt aber, wie das finanziert werden soll.
  • Mahnung zu Wachsamkeit readmore

    Mahnung zu Wachsamkeit

    Auch 70 Jahre nach dem Holocaust ist der Antisemitismus in Deutschland latent vorhanden. Dieses bedrückende Fazit wurde bei der Gedenkstunde an die Opfer der Reichsprogromnacht am Samstagabend am Mahnmal für die ermordeten Paderborner Juden gezogen.