Bild

Paderborn

Wenn das Paderborn-Lied erklingt, dann weiß ich, ich bin zu Hause. Es ist eigenartig mit Paderborn: Kaum einer zieht von hier weg. Und wenn doch, dann ist er einige Jahre später wieder da. Selbst aus den entlegensten Winkeln dieser Welt tauchen sie auf, wenn es heißt: Bald ist wieder Libori.

Es muss diese Mischung aus Moderne und Tradition sein, die Paderborn so besonders macht. Außerdem schätze ich auch die Mischung aus Stadt und Natur sehr. Dom und Busdorfkirche, das Adam-und Eva-Haus, das Rathaus und die Bartholomäuskapelle auf der einen und das Paderquellgebiet und der Park von Schloss Neuhaus auf der anderen Seite. Paderborn mit seinen Stadtteilen Benhausen, Dahl, Elsen, Marienloh, Neuenbeken, Schloß-Neuhaus/Sande und Wewer ist so vielseitig. Und zwar zu jeder Jahreszeit. Dass ich trotzdem eine Jahreszeit habe, die mir die liebste ist, versteht sich von selbst. Sie ahnen es: Es ist unsere fünfte Jahreszeit. Libori.

Übrigens lege ich Ihnen am Paderborner Dom die drei bedeutungsschweren Lieblingstiere der Paderborner ganz besonders ans Herz. Ich sage nur so viel: "Der Hasen und der Löffel drei, und doch hat jeder Hase zwei".