Bad Wünnenberg

Copyright: Stadt Bad WünnenbergCopyright: Stadt Bad Wünnenberg

In Bad Wünnenberg habe ich viele Sonntage auf dem Rasenplatz verbracht. Während meine Eltern unsere Verwandten in Bad Wünnenberg besuchten, spielten wir begeistert auf dem Wünnenberger Rasenplatz. Zu Hause gab es schließlich "nur" Asche!

Das Wahrzeichen der Stadt Bad Wünnenberg mit seinen Ortsteilen Bleiwäsche, Fürstenberg, Haaren, Helmern, Leiberg und Elisenhof ist allerdings kein Rasenplatz, sondern ein Wehrturm aus dem 13. Jahrhundert. Er steht in der Oberstadt und schützte die Stadt im Mittelalter vor Angriffen aus dem Süden. Der Turm wurde originalgetreu vom örtlichen Heimatverein wieder aufgebaut und zur Besichtigung freigegeben. Alle zwei Jahre findet rings um den historischen Wehrturm in der Oberstadt der berühmte "Historische Markt" statt. An über 60 Ständen werden dann alte Handwerkszünfte, fliegende und sesshafte Händler, traditionelle Musik, Tanz und Kinderspiele vorgeführt.

Wer die Natur liebt, ist im Erholungs- und Freizeitgebiet Bad Wünnenberg richtig. Es grenzt mit ca. 25 Hektar Größe südwestlich direkt an die geschlossene Bebauung des Ortes Bad Wünnenberg an und verfügt über einen kleinen Kurpark unmittelbar südlich der Aatalklinik mit Rasenflächen und Staudenbeeten, sowie über einen Abenteuerspielplatz und ein Wildgehege. Neben einigen kleinen Teichen gibt es einen angelegten See, der zum Paddeln und Angeln genutzt wird, mehrere Wassertretbecken und einen Erlebnis-Barfußpfad.